Dienst am Wort – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 8/2018 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Inhalte
der Zeitschrift
»Dienst am Wort«
Herausgeber
Unsere Autoren
»Dienst am Wort – Gedanken zur Sonntagspredigt« – die Predigtzeitschrift für Pfarrer und alle im Dienst der Verkündigung Stehenden. Sie enthält für jeden Sonn- und Feiertag ausgearbeitete Predigten zu Lesung und Evangelium sowie Texte zu einzelnen Gottesdienstelementen.

Unsere aktuelle Ausgabe 8/2018 mit folgenden Beiträgen:
Einführung
Anton Seeberger
Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben im Advent und an den Feiertagen normalerweise viele Zuhörerinnen und Zuhörer. Vielleicht werden es dieses Jahr auch weniger sein, weil manche eher kirchenferne Weihnachtschristen von ihrer und unserer Kirche endgültig genug haben! Nach dem, was endlich öffentlich geworden ist über den Missbrauch von Jungen und Mädchen durch Priester, kann man es Menschen ja nicht übel nehmen, wenn sie nicht mehr zu uns gehören und uns mit ihrem Geld nicht mehr finanzieren wollen. Es ist ganz schlimm, was die Priester getan haben, weil es zerstörend ist; weil die Opfer ein Leben lang an den Folgen des sexuellen Missbrauchs tragen – geistlich, psychisch und viele auch körperlich!



Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1

Zweiter Adventssonntag

Stefan Möhler
Gewissheit im Glauben schaffen – damals und heute
 
Einführung
Der Advent ist eine Zeit der Arbeit. Wenn wir heute von Johannes dem Täufer aufgerufen werden, dem Herrn den Weg zu bereiten, dann ist da von schweren Straßenbauarbeiten die Rede. Tatsächlich tun wir uns oft genug schwer, dem ankommenden Herrn den Weg in unser Leben zu bahnen. Unsere Zeit und Gesellschaft hilft uns wenig dabei, sie rechnet kaum noch mit Gott. Machen wir uns in dieser Stunde wieder an die Arbeit des Wegebaus – öffnen wir unsere Herzen, unser Leben für die Ankunft des Herrn.


Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2

Vierter Adventssonntag

Barbara Janz-Spaeth
Andere Machtverhältnisse
 
Einführung
Vierter Adventssonntag. In welcher Stimmung gehen wir auf Weihnachten zu? Der Prophet Micha tröstet sein Volk mit der Verheißung des guten Hirten, der der Friede selbst ist. Es ist eine Alternative zu den Herrschaftsvorstellungen und Machthabern unserer Welt: der Hirte, der seine Stärke von Gott verliehen bekommt. Welcher Verheißung glauben wir? Erinnern und feiern wir jetzt miteinander die Hoffnung, die Gott uns geschenkt hat.


Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 3

Weihnachten – In der Heiligen Nacht

Sabine Schratz
Plötzlich braucht Zeit
 
Einführung
Ich weiß nicht, wie Sie es zu Hause halten, aber deutsche Tradition weithin ist es, dass am Heiligen Abend beschert wird und die Weihnachtsgeschenke ausgepackt werden. Vielleicht haben Sie es schon hinter sich, vielleicht aber auch noch vor sich. Und natürlich ist die Stimmung besonders knisternd, wenn Kinder im Haus sind – mit leuchtenden Augen und voll freudiger Erwartung und gespannter Aufregung. Sie schlagen eine Brücke zu den Hirten in Betlehem, die wir uns sicher ähnlich begeistert und »aus dem Häuschen« vorstellen können. Ein Engel schickt sie auf den Weg zur Krippe. Sie werden dort ein Kind finden, das ihr und unser aller Leben für immer verändern will.


Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Dienst am Wort
Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum