Dienst am Wort – Startseite
Startseite » Archiv » Ausgabe 8/2011 » Einführung
Titelcover der archivierte Ausgabe 8/2011 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Inhalte
der Zeitschrift
»Dienst am Wort«
Herausgeber
Unsere Autoren
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Einführung
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

»Um ihre Sendung zu verwirklichen, wird sie (die Kirche) immer wieder auf Distanz zu ihrer Umgebung gehen, sie hat sich gewissermaßen zu ›ent-weltlichen‹.« – »Ent-weltlichung« – dieses Wort aus der Rede Benedikts XVI. anlässlich des Deutschlandbesuchs in Freiburg hat schon viele Diskussionen ausgelöst und wird es noch tun. Kirche ohne Welt? Unser Predigtdienst ohne Welt, ent-weltlicht oder welt-los?

Die Interpretationen ließen nicht lange auf sich warten: Die Sendung beziehe sich natürlich auf die Welt. Aber: eben ent-weltlicht solle sie sein, in Distanz zu ihr, damit ihr Zeugnis nicht verdunkelt werde.

Ich halte dieses Wort für so missverständlich, dass ich dagegen sprechen will mit dem, was wir in den kommenden Wochen feiern: das Anbrechen des Reiches Gottes in unserer Welt, das Ankommen Gottes in Zeit und Geschichte und unter den Bedingungen menschlichen Lebens. Gott taucht in unsere Welt ein, wird ihr zum Verwechseln ähnlich, indem er die Gestalt eines Menschen annimmt und die Bedingungen menschlichen Lebens teilt. Über dieses Geheimnis hat schon die alte Kirche gestritten und sie hat verworfen, dass Gott nur »zum Schein« in die Welt geboren wurde. Die Liturgie unserer Kirche spricht sogar von einem Tausch, der sich vollzogen hat: Gott wird Mensch, damit der Mensch seine göttliche Bestimmung behält und ihm wesensgleich wird.

Das ist der adventliche Dialogprozess, in den wir gerade auch mit unseren Predigten eintreten: die Liebe und Menschenfreundlichkeit Gottes in unserer Welt zu entdecken, deshalb immer wieder von ihr zu lernen und dann weiterzusagen, dass sie eine von Gott geheiligte und befreite ist.

Herausgeber und Verlag wünschen Ihnen eine hoffnungsstärkende Advents- und Weihnachtszeit und Gottes Segen und Weggeleit für 2012.

Wolfgang Tripp

Zurück zur Startseite

Sie haben die Wahl...
weitere Infos zu unseren Abonnements
pastoral.de
BasisProgramm

pastoral.de - BasisProgramm
weitere Infos zum BasisProgramm
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Dienst am Wort
Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum